Home > Über FischerMyron Expertise > Portfoliomanagement

Portfoliomanagement

 In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass Geld- und Kapitalmärkte immer volatiler werden. Zudem ist das Zinsniveau derzeit historisch niedrig. Diese Situation macht es zunehmend herausfordernder stabile Erträge am Kapitalmarkt zu erwirtschaften. Das Portfoliomanagement ist zusätzlich zu dieser Marktsituation durch neue aufsichtsrechtliche Anforderungen (z.B. Solvency II) bedingt, sodass besonders Kapitalanleger  innerhalb von Versicherungen ein umfassenderes Verständnis ihrer Risikosituation benötigen. Das Ergebnis ist eine immer engere Verzahnung des Portfoliomanagements mit dem Risikocontrolling. Die Lösung ist eine marktnahe Steuerung der Risiken in der Solvency II – Bilanz, dies erfordert die Möglichkeit einer schnellen Abschätzung der aktuellen Bedeckungsquote und die Möglichkeit Alternativszenarien simulieren zu können.

Innerhalb des Expertennetzwerkes bieten wir dem Portfoliomanagement mit "Solvengine" eine einfache Lösung zur schnellen und genauen Abschätzung von zentralen aufsichtsrechtlichen Zielgrößen nach dem Standardansatz und versetzen Kapitalanleger in die Lage ihre aufsichtsrechtlichen (Solvency II) Bedeckungsquoten zeitnah zu analysieren und zu optimieren. Unsere Experten sind in der Lage mit einfachen Mitteln eine Beispielrechnung für Ihr Portfolio durchzuführen und auch die Auswirkungen von veränderten Markt- und Parameterdaten (z.B. Zinskurven, FX-Kurse, Symmetric Adjustment) schnell abschätzen zu können. Auf diese Weise lässt sich das Optimierungspotential bewerten und die Notwendigkeit einer Steuerung kann überprüft werden. Wir würden uns freuen Ihnen unser Excel-basiertes Tool und seine Funktionalitäten vorstellen zu dürfen und in einer ersten Analyse das Optimierungspotential zu analysieren.